Rundreisen Studienreise Rundreisen Badeverlängerung Wanderreisen Expeditionen
Geografie
Klima
Japanische Küche
Beste Reisezeit
Sehenswürdigkeiten
Ryokan
Minshuku
Traditionelle Feste
Impfungen / Vorsorge
Neuigkeiten aus Japan

Japans W?lder
?ber 60% des Landes sind von B?umen vor allem Nadelb?ume bedeckt.


Japans Planzenwelt
Japan hat ein reicher Pflanzenwelt mit mehr als 17000 verschiedenen Arten .


Japans Religion
Die meisten Japaner sind Buddhisten befolgen aber auch einige Traditionen der Shinto -Religion.


Japan Daten
Japan ist eine Inselkette, die sich entlang der Ostk?ste Asiens erstreckt.


Japan der Inselnation
Die Inselnation Japan mit Ihrem alten und reichen kulturellen Erbe ist eine Weltmacht geworden


Japanische Küche


In den großen Städten Japans gibt es jegliche internationale Cuisine, die  Sie sich wünschen. Aber als Tourist möchten Sie sicherlich auch die Gaumenfreuden des wahren Japans Kennenlernen. 

In Japan zu essen, ist eine Erfahrung, an die Sie sich für den Rest Ihres Lebens erinnern werden. Die japanische Küche besteht aus einer kaleidoskopischen Vielfalt an Zutaten – von 'kaseki-ryori' einem ganzen Menü mit mehreren Gängen in  5* Restaurants, bis hin zu 'Sushi', 'Sashimi', 'Tempura' und 'Sukiyaki' und die sogar noch beliebteren 'Soba'- und 'Ramen'- Nudeln.Alle Gerichte, egal welcher Art, sind absolut frisch und gesund. Und der Geschmack könnte nicht besser sein, einfach das Beste! Das ist die kulinarische Kunst Japans!


'Sukiyaki' wird direkt am Tisch zubereitet - hauchdünnes Rindfleisch zusammen mit verschiedenen Gemüse, Tofu und Vermittels. 'Tempura' besteht aus Garnelen oder Fisch und Gemüsen, paniert und frittiert. 'Yakitori' wird aus kleinen Hühnchenstücken, Leber und Gemüse gemacht, auf einen Bambusstab aufgespießt und über heißer Kohle gegrillt. 'Soba' und 'Udon' sind zwei verschiedene japanische Nudelgerichte, Soba ist aus Buchweizenmehl und Udon aus Weizenmehl. Sie werden entweder in eine Soße gedippt oder in einer Brühe serviert. Es gibt sie in hunderten von verschiedenen Variationen.  Der japanische 'sake', sprich Weißwein, passt sehr gut zu den meisten Gerichten. Aus Reis und Wasser gebraut, war der 'sake' seit dem Altertum das alkoholisches Getränk Japans.

Er kann warm getrunken werden, was dazu beiträgt, das die Gefühle sich schneller entfalten und ist auch im Winter besonders praktisch zum Aufwärmen. Wenn er gekühlt getrunken wird, hat der 'sake' einen Geschmack, der einem Qualitäts-Weißwein aus Italien nicht nachsteht.  Die charakteristischen Geschmäcker der einzelnen Brauereien entstehen durch die Unterschiede der Reissorte, des Wassers und des Brauprozesses.