Rundreisen Studienreise Rundreisen Badeverlängerung Wanderreisen Expeditionen
Geografie
Klima
Japanische Küche
Beste Reisezeit
Sehenswürdigkeiten
Ryokan
Minshuku
Traditionelle Feste
Impfungen / Vorsorge
Neuigkeiten aus Japan
unable to struct xml. XML SOURCE not valid?
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /htdocs/japan-rundreisen.de/rdfrssNoDomReader.class.php on line 235

Kamakura

liegt ca. 50 km südwestlich von Tokio an der Sagami Bucht und gilt als die Stadt der Tempel und Schreine*. Die Stadt selbst ist wie eine natürliche Festung mit ihren Bergen im Norden, Osten und Westen und der einzigen Öffnung im Süden in Richtung Meer. Eine Vielzahl chinesischer Einflüsse, wie ZEN-Buddhismus und die ihm entsprechenden Baustile, Skulpturen und Bilder, haben das mittelalterliche Gesicht der Stadt im Laufe der Zeit transzendiert. Unter freiem Himmel steht hier die größte Buddha-Statue des Landes. Sie ist aus Bronze und zeigt den Buddha 'Amida'. Einst stand sie in einem Tempel, der im 15. Jhd. von einem Tsunami zerstört wurde. Seitdem steht sie draußen und ist eines der Bildnisse, die Japans kollektive Imagination präsentieren. Kamakura ist überdies die Stadt der 5 großen Zen Tempel, den 'Kamakura Gozans'.

Das architektonische Erbe dieser Stadt ist sicherlich unvergleichlich. So hat die Stadt der UNESCO 23 historische Bauten zur Aufnahme in die Liste zum Weltkulturerbe vorgeschlagen. Trotzdem sollte nicht vergessen werden, dass die Stadt 1923 während des großen Kanto-Erdbebens stark zerstört wurde und viele der großartigen Tempel und Schreine sorgfältig aufgebaute Replikationen sind. Die Stadt hat nur beschauliche 175.000 Einwohner, war aber einstmals in den Jahren 1192 – 1333 Sitz der ersten Militärregierung Japans. Man nennt diese Zeit deshalb auch Kamakura-Zeit. Die Enzianblüte ist das Symbol dieser Stadt. Sie entfaltet hier leise im Herbst ihre violette Pracht. Sie ist in Kombination mit Bambusgräsern das Emblem der Stadt.

Einige der besonderen Highlights der Stadt sind: der 'Asaina' Pass und sein 'Kumano Jinja', ein Shinto- Schrein. Weiterhin der 'Anyo-in', ein buddhistischer Tempel und natürlich der 'Chosho-ji' Tempel mit seiner riesigen Bronzestatue, die die Stadt überblickt.


* = religiöse Ehrungsstätte