Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /htdocs/japan-rundreisen.de/header.php on line 91
Japan-Rundreisen.de: Rundreisen - Reisen Okinawa 
Rundreisen Studienreise Rundreisen Badeverlängerung Wanderreisen Expeditionen
Geografie
Klima
Japanische Küche
Beste Reisezeit
Sehenswürdigkeiten
Ryokan
Minshuku
Traditionelle Feste
Impfungen / Vorsorge
Neuigkeiten aus Japan
unable to struct xml. XML SOURCE not valid?
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /htdocs/japan-rundreisen.de/rdfrssNoDomReader.class.php on line 235

Okinawa

heißen Japans südlichen Inseln, die schon recht nahe an Taiwan liegen.

Die Okinawa Inseln gehören zur Präfektur Ryukyu. Sie sind wie an einer Kette aufgereiht, über 1000 km lang, beginnen im Südwesten bei Kyushu, welche wiederum die südwestlichste der 4 Hauptinseln Japans ist. Okinawas Hauptstadt, Naha, befindet sich auf dem südlichsten Teil der größten und im Vergleich bevölkerungsdichteren Okinawa Insel. Das ist ungefähr in der Mitte zwischen Kyushu und Taiwan. Hier erinnert nichts mehr an Tokio, eher schon an Hawai. Die Menschen auf Okinawa sind dunklelhäutiger und nehmen das Leben relaxter als der Rest der Japaner. Vielleicht werden sie auch deshalb älter als der Rest der Welt.

Die Strände sind weiß, die schönsten Japans und heben sich phantastisch vom blauen Meer ab. Das Klima ist subtropisch. Die Temperaturen liegen eigentlich immer über 20 Grad. Hier werden auch viele Korallenriffe gesichtet und die Tierwelt ist vielfältig. Seeschildkröten legen an an den Stränden der südlichen Inseln ihre Eier. Okinawa hat auch herrliche Fruchtplantagen wie Papayas, Apfelsinen und andere Tropenfüchte. Der Südost-Botanische Garten präsentiert eine tropische Artenvielfalt. Ochsen-Taxis gehören hier auf einigen Inseln tatsächlich noch zu den lokalen Verkehrsmitteln. Okinawa hat seinen eigenen religiösen Glauben, der im allgemeinen durch Ältesten-Kult zu charakterisieren ist und darin, dass die Beziehung zwischen allem Leben, den Toten, den Göttern und den Geistern respektiert wird.

Die Erde besteht hier größtenteils aus Korallengestein und das Regenwasser, das sich durch das Gestein schlängelt, hat es ausgehöhlt und viele Höhlen geschaffen, die eine wichtige Rolle im Kampf von Okinawa spielten. 'Gyokusendo', ein riesengroßer Kalkstein, ist eine beliebte Touristenattraktion.