Rundreisen Studienreise Rundreisen Badeverlängerung Wanderreisen Expeditionen
Geografie
Klima
Japanische Küche
Beste Reisezeit
Sehenswürdigkeiten
Ryokan
Minshuku
Traditionelle Feste
Impfungen / Vorsorge
Neuigkeiten aus Japan
unable to struct xml. XML SOURCE not valid?
Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /htdocs/japan-rundreisen.de/rdfrssNoDomReader.class.php on line 235

Traditionelle Feste

Jede Jahreszeit hat ihr dazugehöriges farbenfrohes Fest 'Matsuri'.       

Sie können nicht wirklich über Japan reden, solange Sie keines miterlebt haben. Viele der Festivals haben ihren Ursprung im Buddhismus und Shintoismus. Ursprung des letzteren ist die Verehrung von Naturkräften, die als Gottheiten auch bestimmte Namen bekommen. An shintoistischen Feiertagen kommuniziert man mit den Gottheiten und bittet um eine reiche Ernte und Geschäftswachstum, als auch um Glück für die Ortschaft und Lebensqualität für alle Einwohner.    

                           
Andere, wie das Schneefestival und die Feuerwerkfeste sind für die Einheimischen als auch Touristen einfach wundervolle Aufführungen.Es gibt kaum einen Tag in Japan, wo nicht irgendwo gefeiert wird.                                                         

Beim 'Nebuta Matsuri', dem Attrappenfest von Aomori im August, ziehen tausende Tänzer durch die Straßen, begleitet von riesigen, bemalten Wagen, die von innen leuchten und wie altertümliche Soldaten eine Parade aufziehen. 'Sanja Matsuri' ist Tokios Festival im Mai, das eine Parade von fahrbaren Schreinen ausstellt und damit die 3 Gründer des 'Senso-ji', Tokios ältestem Tempel, ehrt. 'Gion Matsuri' feiert das Herannahen des Sommers in Kyoto. Höhepunkt ist hierbei eine Prozession von beräderten Flößen.

Zum 'Nachi Shrine Himatsuri', dem Feuerfestival am 14. Juli, werden von 12 Priester im weißen Gewand Fackeln getragen.

Am Neujahrsfest, dem 1.1., bleiben alle Fabriken, Läden und Firmen geschlossen, die Familien ziehen ihre besten Kleider und Kimonos an, um Schreine zu besuchen und für gute Gesundheit und ein glückliches Jahr zu beten. An diesem Tage wird auch ganz besonders gut gespeist.